ff herzogenburg-Stadt online.

einsätze

15.03.2008/13:58

Technischer Einsatz: PKW gegen Zug
  Aus noch ungeklärter Ursache kam es am Nachmittag des 15. März zu einer Kollision eines Zuges mit einem PKW in der Bahnzeile in Herzogenburg.

Knapp vor 14h wurden die Feuerwehren Herzogenburg-Stadt und Oberndorf in der Ebene zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person alarmiert, da in der Feuerwehrzentrale Herzogenburg gerade die erste Einheit der Grundausbildung stattfinden sollte konnte binnen kurzer Zeit das erste Fahrzeug vollbesetzt ausrücken.

Am Einsatzort wurde eine zweifacher Brandschutz aufgebaut und alles für eine mögliche Menschenrettung vorbereitet. Die Lenkerin war zwar nicht eingeklemmt, dennoch wurde in Absprache mit dem Notarzt beschlossen zur schonenden Rettung das Dach des Fahrzeuges abzunehmen.

Aufgrund der hohen Anzahl an Schaulustigen rund um die Unfallstelle musste diese großflächig abgesperrt werden und aus Decken wurde ein Sichtschutz aufgebaut.


Nach der Freigabe der Unfallstelle und der Erdung der Oberleitung durch den Eisenbahnnetzbetreiber wurde das Unfallwrack vom Gleisbett entfernt und gesichert abgestellt.

Weiterführende Informationen:
Presseaussendung der Polizei --> mehr
News auf noe.orf.at --> mehr


Eingesetzte Kräfte:
FF Herzogenburg-Stadt: RLFA-2000, VFA, KDOF und 18 Mitglieder
FF Oberndorf in der Ebene: TLFA-3000, KDOF
RK Herzogenburg: RTW, KTW
RK St.Pölten: NAW
Polizei Herzogenburg
ÖBB
Dauer:
2h
größeres Foto durch Klick auf das Bild

©2008 ff herzogenburg-stadt/presse@ff-herzogenburg

<<zurück>>