ff herzogenburg-stadt online.

einsätze

2005
Juni
-26.06.2005

16.06.2005/22:46

Technischer Einsatz: Hochwasser in Pottenbrunn
  Am Nachmittag des 16. Juni gingen starke Unwetter über den Raum Böheimkirchen-Mechters-Zwischenbrunn-Pottenbrunn nieder.

Ab ca. 15 Uhr wurden die ersten Feuerwehren zu Auspumparbeiten alarmiert, die LH129 musste abschnittsweiße gesperrt werden, zig Keller standen unter Wasser.


Gegen 23Uhr wurden dann die Feuerwehren Herzogenburg-Stadt, Oberndorf/Ebene und Kapelln als Unterstützung alarmiert.
Einsatzort was die Bahnhofsiedlung in Pottenbrunn, hier standen Gärten und Keller teilweise über 1m unter Wasser.

Mit mehreren Tauchpumpen und Stromerzeugern wurde gemeinsam mit den schon seit dem Nachmittag im Einsatz stehenden Kräften versucht das Wasser abzupumpen, innerhalb von einer Stunde konnte so der Wasserstand um knappe 10cm gesenkt werden.
Nachdem gegen 3Uhr das 125kVa Aggregat der FF St.Pölten-Stadt eintraf konnten die kleineren Stromerzeuger abgebaut werden und gegen 3:30Uhr konnte ein großteil der Mitglieder der FF Herzogenburg-Stadt einrücken.

Damit begann die mühevolle Arbeit der Gerätereinigung.

Eingesetzte Kräfte:
FF Herzogenburg-Stadt: RLFA-2000, VFA, LF und 19 Mitglieder

Dauer: 
rund 4,5 Stunden
größeres Foto durch Klick auf das Bild

©2005 ff herzogenburg-stadt/fm florian schmidtbauer

<<zurück>>