ff herzogenburg-stadt online.

einsätze

2006
Juli
-19.07.2006

19.07.2006/22:26

Technischer Einsatz: Schwerer Verkehrsunfall L111
  Am 19. Juli reißt das Piepserl etliche Kameraden bereits aus dem Schlaf. "Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person und Fahrzeugbrand"-Das Worst-case Szenario für jeden Feuerwehrmann dürfte eingetreten sein.

Binnen weniger Minuten rücken die Wehren Herzogenburg-Stadt und Oberndorf/Ebene aus.
Auf der Fahrt auf die Rottersdorferstraße rüsten sich zwei Kameraden mit umluftunabhänigen Atemschutz aus, um sofort eingreifen zu können.

Am Einsatzort gab es dann aber Entwarnung, es waren waren weder Personen im Fahrzeug eingeklemmt noch brannte das Fahrzeug.
Das Fahrzeug lag aber rund 100m abseits der Rottersdorferstraße am Dach in einem Feld liegen.
Die Fahrzeuginsassen wurden unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.

Beherzte Ersthelfer verfolgten den Unfallhergangen und halfen sofort, durch die großte Distanz Straße-Acker wäre dieser Unfall mitunter längere Zeit unentdeckt geblieben...

Nach dem Aufbauen des Brandschutzes und der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Fahrzeug geborgen und die Reste davon am gesichert abgestellt.

Eingesetzte Kräfte:
FF Herzogenburg-Stadt: RLFA-2000, TLFA-2000, VFA, KDOF und 19 Mitglieder
FF Oberndorf/Ebene: TLFA-3000, KDOF und 10 Mitglieder
Dauer: 1h
größeres Foto durch Klick auf das Bild

©2006 ff herzogenburg-stadt/v florian schmidtbauer

<<zurück>>