Einsätze

Jänner 2002-22.01.2002

2.01.2002/19:03

Technischer Einsatz: Schwerer Verkehrsunfall auf der LH133(Traismauererstraße)
 
Die FF Herzogenburg-Stadt musste am 22.01.2002 gegen 19:00h zu einem schweren VU auf der LH133 ausrücken. 2Fahrzeuge(ein BMW und ein Opel Calibra) stießen fast frontal zusammen.
Dabei erlitt der Lenker des BMW nur leichte Verletzungen und einen Schock, der Fahrer des Opels wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.
Gemeinsam mit dem RK Herzogenburg, dem ASB St.Pölten und der FF Oberndorf/Ebene wurde der Lenkes des Opels mittels hydraulischen Rettungssatz aus seinem Auto gerettet.
Nach der Menschenrettung wurden die 2 Fahrzeuge geborgen und auf den städtischen Bauhof verbracht. 
Ausgelaufenes Öl wurde gebunden und die restliche Straße von Kleinteilen gesäubert. Nach ca. 1 3/4 Stunden konnte die Total-Sperre der LH113 im Bereich der Auffahrt zur Kremser Schnellstraße(S33) wieder aufgehoben werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Herzogenburg-Stadt: RLFA-2000, VFA, KDOF und 21 Mitglieder 
FF Oberndorf/Ebene: TLFA-3000, KDOF und 15 Mitglieder
RK Herzogenburg: RTW 
ABS St.Pölten: NAW
Dauer: 1h
45min

Bilder ©2002 FF Herzogenburg-Stadt/OFM Thomas Schneider bzw. FM Florian Schmidtbauer

<back>