ff herzogenburg-stadt online.

einsätze

2005
Februar-05.02.2005

05.02.2005/12:16

Brandeinsatz: Brandalarm Wohnhausanlage
  Am 5. Februar, während der Ski WM Herren Abfahrt, mussten die Feuerwehren Herzogenburg-Stadt und Oberndorf/Ebene zu einem Einsatz ausrücken.

Ohne zu zögern ließen rund 30 Feuerwehrkameradinnen&Kameraden das Essen und Ihre Familie stehen um zum Einsatz zu fahren.

Die Sprachdurchsage vermeldete: "Brandalarm Franz Jonas Straße9", dies ist ein Wohnblock mit automatischer Brandmeldeanlage.

Wie bei solchen Einsätzen üblich rüstete sich auf der Anfahrt ein Atemschutztrupp aus. So ist ein sofortiges Eingreifen möglich sollte es wirklich brennen.
Ebenso rückt bei diesen Einsätzen die Drehleiter immer mit aus.

Beide Feuerwehren trafen gleichzeitig am Einsatzort ein und begannen die Erkundung, durch das Einschlagen des Rauchabzuges wurde der Alarm quittiert.

Die "Brandursache" konnte leicht festgestellt werden, ein junges Mädchen wollte sich Leberkäse zum Mittagessen anbraten und machte das zu gründlich. Der "schwarze" Leberkäse rauchte so stark das die Brandmeldeanlage ansprach.

Somit konnten die Feuerwehrkräfte wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
FF Herzogenburg-Stadt: RLFA-2000, DLK 23-12, KDOF und 12 Mitglieder
FF Oberdorf/Ebene(örtlich zuständig): TLFA-3000, KDOF
Dauer: 
30min

©2005 ff herzogenburg-stadt/fm florian schmidtbauer

<<zurück>>